Türkeireise ab 25.06.2022


Tag 81

13.09.2022

Corlu/Ergene

Die heutige Fahrstrecke beträgt 150 Kilometer.

Von Riva geht es über die beeindruckende Bosporusbrücke in den europäischen Teil der Türkei.
Hier kann man sehen, wie der Bosporus ins Schwarze Meer übergeht.

Fast die gesamte Strecke bis Corlu ist mautpflichtig und kostet mich ca. 10 €.

In Corlu versuche ich mein Glück heute doch mal beim Ordnungsamt.

Vor zwei Monaten bin ich dort vorbeigefahren und hatte gesehen, dass die Mitarbeiter kein eigenes Patch hatten.
Zwischenzeitlich habe ich ja gelernt, dass fast alle Kommunen auf die neue einheitliche Uniform gewechselt haben, die alten Abzeichen aber meist noch vorhanden sind.
Zufällig treffe ich am Rand der Innenstadt einen Mitarbeiter und frage ihn. Er meint, es müsse im Amt noch welche geben und erklärt mir den Weg zum Parkplatz neben dem Rathaus.
Da ich weiß, wie eng die Straßen dort sind sage ich, dass ich lieber hier parke und die restlichen Meter zu Fuß gehe.
Davon rät er mir aber sehr ab, viel zu gefährlich hier. Es gibt einen bulgarischen Slum gleich nebenan ( hatte ich schon gesehen, schrecklich ) und hier sei nichts sicher.

Ok, dann also doch ins Zentrum. Schon nach ein paar Kurven komme ich ins Schwitzen. Die lieben Mitbürger haben wieder mal so geparkt, dass ein Fahrzeug meiner Breite eigentlich nicht durchkommt. Ich bleibe stehen und hupe. Keine Reaktion - anscheinend sind die Fahrer beider Pkw nicht in der Nähe.
Dafür erscheinen ein paar Passanten, die mich durchlotsen.

Trotz eingeklappter Spiegel habe ich rechts und links je ca. 5 cm Platz und taste mich cm für cm vorwärts.
Tatsächlich komme ich ohne Schrammen durch den Engpass und bin wenig später auf dem Parkplatz, wo ich Kaleo zurücklasse.

Im Rathaus entdecke ich gleich das Zimmer des Ordnungsamtsleiters. Die Tür steht offen. Ich klopfe an und trete ein.
Es ist mal wieder ein Amtsleiter von der netten Sorte. Er setzt alle Hebel in Bewegung, um ein Abzeichen für mich zu organisieren. Schließlich findet sich ein Mitarbeiter, der noch eins zu Hause hat. Da er in der Nähe wohnt wird er nach Hause geschickt, um es zu holen.

Das einzige Utensil, was der Amtsleiter in den Büros findet, ist ein kleiner Wimpel.

 

 

 

 

 

 


Mit Patch und Wimpel in der Tasche setze ich meinen Weg fort 😊

Ich schaue mal bei Google, ob es zufällig eine Zoohandlung in der Gegend gibt.
Tatsächlich, nur 150 m vom Parkplatz entfernt, gibt es eine.
Ich werde dort sogar fündig und nehme für 60 TL zwei Frisbeescheiben  für Kaleo mit.

Das nächste Fahrziel heißt Rathaus Ulas.
Vielleicht erinnert sich jemand an meinen ersten Besuch dort. Der Mitarbeiter konnte kein Abzeichen finden und hat mir statt dessen zwei Mützen geschenkt.
Gleichzeitig hatte er versprochen, ein Abzeichen von zu Hause zu holen und bis zu meiner Rückkehr im Büro zu deponieren.

Ich bin gespannt !

 

Beim Betreten der Amtsräume erkennt er mich sofort wieder und begrüßt mich freudig.
Leider hat er keine gute Nachricht für mich. Er habe zu Hause überall gesucht, aber leider keins mehr gefunden ( wer`s glaubt.... )

Aber er ruft jetzt den Chef an und fragt diesen. Wenig später taucht dieser persönlich auf. Er interessiert sich für meine Sammlung und schaut sie sich begeistert auf meiner Homepage an. Dann holt er erstmal ein paar Schulterklappen herbei, die er in meiner Sammlung vermisst und schenkt mir diese.
Das Patch bleibt ein Problem.......
Schließlich ruft er seine Frau an und lässt diese zu Hause danach suchen. Die beste aller Ehefrauen wird tatsächlich fündig. Jetzt wird noch schnell ein Mitarbeiter zur Privatadresse des Chefs entsandt und wenig später habe ich auch dieses Patch in meiner Tasche 😊

 

 

Obwohl das Rathaus in Ulas steht, heißt der Hauptort doch ERGENE und befindet sich ca. 6 km weiter in Richtung Corlu.

Dort hatte ich auf der Hinfahrt bereits zwei Nächte an einem kleinen See mit vielen Gänsen und Enten verbracht.

Ich werde auch heute Nacht wieder dort verbringen, nicht aber ohne vorher meinen Wassertank am öffentlichen Brunnen in der Ortsmitte gefüllt zu haben.

Ich erfahre, dass dort morgen Wochenmarkt ist.
Den werde ich auf jeden Fall nochmal aufsuchen, bevor ich die Türkei verlasse 😢

Meine Freenetkarte für die EU habe ich bereits aktiviert.
Es trennen mich nur noch 200 km von Alexandropoulos........